Ausstellungen

Ausstellungen im Kulturzentrum Rathenow

Musik trifft Malerei

MUSIK TRIFFT MALEREI

Die 2004 gegründete KünstlerGruppe Altmark besteht gegenwärtig aus 7 Malerinnen und Malern sowie 2 Fotografen. Sie alle wohnen und arbeiten in Städten und Gemeinden der Altmark und Brandenburgs. Ziel der Gruppe ist es, gemeinsam an Themen zu arbeiten und diese Arbeiten dann im Rahmen einer Ausstellung zu präsentieren.

In der aktuellen Ausstellung im Kulturzentrum Rathenow präsentieren
Ute Arndt, Rathenow
Heidi Gatzke Stendal
Waltraud Meyer, Stendal
Grit Rademacher, Tangerhütte/Ortsteil Jerchel
Michael Student, Tangermünde
Ilona Heinrich, Stendal
Harald Grimm, Bismark
ihre Arbeiten.

Bild: Waltraud Meyer „Carmina burana II“

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 23. Januar 2020, 19 Uhr, Foyer
Ausstellungszeitraum: bis Sonntag, 15. März 2020

REFRAKTION- Eine visuelle Reise durch die Lichtbrechung

REFRAKTION- Eine visuelle Reise durch die Lichtbrechung

Die Ausstellung kann aufgrund der aktuellen Situation nicht gezeigt werden. Die Kunstgalerie des Kulturzentrums bleibt ebenfalls bis auf Weiteres geschlossen. Für interessierte Kunstbesucher werden wir in den nächsten Tagen einen kleinen virtuellen Rundgang durch die geplante Ausstellung auf unserer Facebookseite zeigen. Vielen Dank für ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

MITTENMANG IM ASPHALTGRAU

MITTENMANG IM ASPHALTGRAU

Die Facetten urbaner Malerei

Künstler: Daniel Schröder

Die Ausstellung kann aufgrund der aktuellen Situation nicht gezeigt werden. Die Kunstgalerie des Kulturzentrums bleibt ebenfalls bis auf Weiteres geschlossen. Für interessierte Kunstbesucher werden wir in den nächsten Tagen einen kleinen virtuellen Rundgang durch die geplante Ausstellung auf unserer Facebookseite zeigen. Vielen Dank für ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich auf.

Bild: Staatsoper Unter den Linden

 

SZENEN- WATERCOLOURS AQUARELLE & MISCHTECHNIKEN

SZENEN– WATERCOLOURS AQUARELLE & MISCHTECHNIKEN

Einem Bild ein magischen Effekt verleihen.
Kontrast zwischen Hell und Dunkel.
Unterscheidung zwischen Wichtigem und Unwichtigem.
Details wirkungsvoll in Szene setzen.
Szenen darstellen und zum Leben erwecken.

Mit Hilfe fließender Farben, Ecken und Kanten auf Papier und feiner Lasuren auf dem Dargestellten im Wechsel verschiedenster Strukturen und Stofflichkeiten auf Leinwand versucht Jordis Hammer, freischaffende Malerin, diesem Ziel näher zu kommen.

Bild: Jordis Hammer „Prag“

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 7. Mai 2020, 19 Uhr
Ausstellungszeitraum: bis 21. Juni 2020

Außenwelt und Bilderwelt

Malerei & Grafik von B. W. S.

(weitere Informationen folgen)

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 25. Juni 2020, 19 Uhr, Foyer
Ausstellungszeitraum: bis Sonntag, 9. September  2020

GESEHEN! UND FESTGEHALTEN.

Fotografien von Rebekka Mischok (Rathenow)

Die junge Fotografin aus Rathenow präsentiert in ihrer ersten Einzelausstellung festgehaltene Momente in Farbe und Schwarz- Weiß.  Die Möglichkeit, unwiederbringliche Momente einzufangen und festzuhalten begeistert die junge Frau seit ihrer Kindheit. Ihre Streifzüge durch die Natur aber auch durch die Straßen, in denen das Leben pulsiert, eröffnen ihr immer wieder neue Perspektiven, machen es möglich, Bekanntes neu zu entdecken und Neues zu sehen. Geschichte wird lebendig. Überall gibt es Spannendes, Interessantes, Zauberhaftes und Liebenswertes zu sehen, wenn man nur genau hinsieht. Steine, Gebäude, Wasser, Pflanzen, Tiere, Menschen … Auch der Blick durch die Kamera setzt manch neuen Fokus auf Alltagssituationen. 
Johannes Oerding hat in seinem Song „Für immer ab jetzt“ in einer Liedzeile großartige
Worte dafür gefunden: „Und mit dem Herz fotografiert geht er niemals mehr verloren dieser eine, dieser eine Moment …“  

Ausstellungszeitraum: Mittwoch, 24. Juni bis 9. August 2020  im 1. Obergeschoss

Foto: privat

 

Ticket Service

 

Newsletter Service