Ausstellungen

Ausstellungen im Kulturzentrum Rathenow

Meydenbauer und Busch -Pioniere der Photogrammetrie

homepage neu

Eine Ausstellung im Themenjahr 2021 „Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Bewegung“
Der 15. November 2021 ist der 100. Todestag Albrecht Meydenbauers. Dieses Datum zum Anlass nehmend, hat das Optik Industrie Museum Rathenow ein Ausstellungs- und ein Schülerprojekt mit Begleitveranstaltungen unter dem Titel: „Albrecht Meydenbauer -Emil Busch – Pioniere der Photogrammetrie“ sowie einen Begleitband zur Ausstellung initiiert.

Ausstellungsschwerpunkte: Leben und Wirken Albrecht Meydenbauers; Die Entwicklung der Photogrammetrie als wissenschaftlicher Messmethode; Die Weitwinkelobjektive der Reihe „Pantoscop“ von Emil Busch in Rathenow, ingenieurtechnische Voraussetzung für den Bau der Kameras; Die Meydenbaueraufnahmen im Dienst der Denkmalpflege an ausgewählten Beispielen; Das historische Erbe Meydenbauers im Bestand des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege.

Auf acht großen, variabel aufstellbaren Tafeln werden die fünf Ausstellungsthemen in Wort und Bild behandelt. Messbildfotografien, Fotografien und Archivalien von Albrecht Meydenbauer und Emil Busch sowie verschiedene Pantoscop-Objektive als auch eine Original-Meßbildkamera aus der Schweizerischen Nationalbibliothek (Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege) werden ausgestellt.

Mehr zu diesem Thema von Dr. phil. Isabelle Kirgus, Schweizerische Nationalbibliothek: Preussische Präzision vor Ruine Haldenstein

Vernissage: Samstag, 11. September 2021, 15 Uhr, Foyer
Ausstellungszeitraum: bis Sonntag, 21. November 2021
Grafik: Holger Volk, Dipl.-Designer

 

Aktueller Hinweis: Für den Besuch der Veranstaltung gilt die sogenannte 3G-Regel.
(Ein Besuch der Veranstaltung ist nur möglich für Besucherinnen und Besucher, die getestet, genesen oder geimpft sind.)

„Verdrängung, Enteignung, Neuanfang: Familienunternehmen in Ostdeutschland von 1945 bis heute“.

Ausstellung 5 scaled

+++SAVE THE DATE+++
Familienunternehmen wurden in der früheren DDR verdrängt und enteignet. Heute prägen sie wieder die Wirtschaft in Ostdeutschland. Eine Ausstellung, die sich ihrer wechselvollen Geschichte von 1954 bis heute widmet, ist im Kulturzentrum Rathenow zu sehen.
Die von der Stiftung Familienunternehmen konzipierte Ausstellung dokumentiert anhand konkreter Beispiele, unveröffentlichter Dokumente und Zeitzeugenaussagen den Prozess der Verdrängungen und Enteignungen, aber auch den Neuanfang nach der Wende.
„40 Jahre sozialistische Planwirtschaft haben eine einst blühende Landschaft an Familienunternehmen vernichtet“, sagt Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen. „Nach dem Fall der Mauer konnten Unternehmer aber erfolgreich an ihre historischen Anfänge anknüpfen. Die Ausstellung ‚Verdrängung, Enteignung, Neuanfang: Familienunternehmen in Ostdeutschland von 1945 bis heute‘ dokumentiert das eindrucksvoll.“
Die Ausstellung zeigt dabei auch die unheilvolle Dynamik des Sozialismus auf. „Die verheerende Erfahrung der Enteignung muss uns eine Lehre sein“, mahnt Heidbreder. „Wer heute leichtfertig über Enteignungen spricht, ignoriert – in Kenntnis unserer Geschichte – bewusst den Schaden, der den Bürgerinnen und Bürgern und der Wirtschaft am Ende entsteht.“
Mehr Informationen gibt es darüber hinaus auf der Themenseite der Stiftung Familienunternehmen: https://www.familienunternehmen.de/fokus/beitrag-der-familienunternehmen-fuer-gesellschaft-und-staat/familienunternehmen-in-ostdeutschland 
Foto: Marco Urban

Hier geht’s auch zur virtuellen Ausstellung: https://www.familienunternehmen.de/ausstellung/familienunternehmen-in-ostdeutschland/

Vernissage: Samstag, 30. Oktober 2021, 15 Uhr
Ausstellungszeitraum: bis 19. Dezember2021

Kunstentdecker

kunstentdecker scaled

2020 fand das 1. Kinder-Kunstsymposium im Havelland unter der künstlerischen Leitung von Susanne Woltersdorf statt. Sie leitet das Atelier ARTRIUM in Rathenow.
„Mein freier und kreativer Ansatz, auf der Basis sinnlicher Impulse, künstlerisch mit Kindern zu arbeiten hat durchschlagende und bemerkenswerte Ergebnisse hervorgebracht, auch beim 1. Kinderkunstsymposium im Havelland. Das wilde und unbefangene Denken und Gestalten der Kinder, ihre Freude und ihr Forscherdrang bekommen Raum in dieser Art des kreativen Gestaltens.

Mein Anliegen in der künstlerisch-kreativen Arbeit mit Kindern ist, dass sie auch im digitalen Zeitalter aktiv gestalterisch tätig sind, unbefangen, ihre Fantasie ausdrücken und dies immer tief verbunden mit der Natur und im sozialen Miteinander. Im gesamten Prozess des bildnerischen Gestaltens leuchtete das Selbstbewusstsein ihrer kreativen Persönlichkeiten in ihren Worten und Farben …“

In dieser Ausstellung werden die prämierten Bilder des 1. Kinder-Kunstsymposiums sowie weitere kreative Arbeiten aus dem Atelier ARTRIUM gezeigt.
Vernissage: Montag, 27. September 2021, 16 Uhr im Blauen Saal
Ausstellungszeitraum (im 1. OG): bis 21. November 2021.
Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Regelungen zum Infektionsschutz.
Fotomontage: Sylvia Wetzel
Das Kinder-Kunstsymposium und die Ausstellung werden gefördert durch den Landkreis Havelland. 

Weihnachtsausstellung 2021/22

weihnachtsausstellung2020 scaled

Traditionelle Gemeinschaftsausstellung regionaler Künstler*innen, Kunsthandwerker*innen und Hobbymaler*innen

Stets zum Ausklang eines Ausstellungsjahres laden wir Kunstschaffende der Region ein, sich mit ihren Arbeiten in der „Weihnachtsausstellung“ im Kulturzentrum zu präsentieren. Diese Ausstellung erfreut sich sowohl bei Kunstschaffenden als auch bei Kunstfreunden großer Beliebtheit. 
Kunstschaffende können sich für die Ausstellung anmelden, das Formular kann per E-Mail unter: info@kulturzentrum-rathenow.de angefordert, aber auch an der Theaterkasse im Dachgeschoss des Kulturzentrums abgeholt werden. Anmeldeschluss: 30. Oktober 2021
Vernissage: Donnerstag, 25. November 2021
Ausstellungszeitraum: bis Sonntag, 16.1.22 im Erdgeschoss
Foto/Montage: KuZ

Bitte beachten Sie beim Besuch der Vernissage und der Ausstellung die aktuellen Regelungen zum Infektionsschutz.

Ticket Service

 

Newsletter Service