Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Schichtwechsel“ – Tag der Industriekultur in Brandenburg

August 12 @ 15:00 CEST

20 scaled e1687947128557

Der landesweite Aktionstag „Schichtwechsel“ ist eine gemeinsame Initiative des Museumsverbandes des Landes Brandenburg e.V. und des Touristischen Netzwerk Industriekultur Brandenburg
An diesem Tag gewähren Museen und Ausstellungen der Industriekultur spannende, faszinierende und neue Einblicke

Wir laden ein zu einer kostenlosen Führung durch unsere Ausstellung im Optik Industrie Museum.
Thema der ca. einstündigen Führung werden Brillenherstellung und Brillenmode zur Zeit der DDR sein, Schwerpunkt VEB Rathenower Optische Werke „Hermann Duncker“.
Als Intro gibt es einen Filmausschnitt aus dem 1982 für das DDR-Fernsehen gedrehten Film „Rathenow mal ohne Brille“.

Beginn: 15.00 Uhr
Treffpunkt: Eingang zum Museum (Dachgeschoss, barrierefrei mit dem Aufzug erreichbar) 

Geschichtliches: Die 1946 als städtischer Betrieb gegründeten Rathenower Optische Werke m.b.H. wurden 1948 in den Volkseigenen Betrieb Rathenower Optische Werke, kurz VEB ROW oder ROW, umgewandelt. Ende 1950 arbeiteten bereits wieder mehr als 1800 Beschäftigte dort, hauptsächlich wurden Brillenfassungen, Brillengläser und Lupen hergestellt. Zur Zeit der Gründung der DDR gab es in Rathenow noch 74 kleinere optische Unternehmen. Die Planwirtschaft der DDR sah vor, Kleinbetriebe zu konzentrieren und Produktionsgenossenschaften des Handwerks (PGH) zu bilden.1958 schlossen sich 25 optische Kleinbetriebe zur Produktionsgenossenschaft des Handwerks „Johann Heinrich August Duncker“ zusammen. 1972 wurden auf Beschluss des SED-Politbüros die letzten noch verbliebenen privaten optischen Betriebe in der Produktionsgenossenschaft „Johann Heinrich August Duncker“ zusammengeführt, die dann in  VEB Augenoptik „Hermann Duncker“ umbenannt wurde. da für einen volkseigenen Betrieb der Name eines Pfarrers nicht in Frage kam, bot sich der Name des Gewerkschaftsfunktionärs Herrmann Duncker als neuer Firmenname an. Dieser Name wurde von den zuständigen staatlichen Stellen anerkannt und die Firma konnte weiterhin „Duncker-Erzeugnisse“ ins In- und Ausland liefern.
Ab1965 war der VEB Rathenower Optische Werke ein Betrieb des Kombinates Carl Zeiss Jena. Als Ergebnis der weiteren Verstaatlichung  gab es ab 1. Januar 1980 nur noch einen optischen Betrieb, den VEB Rathenower Optische Werke „Hermann Duncker“ als Kombinatsbetrieb des Kombinates „Carl Zeiss Jena“. Der VEB Rathenower Optische Werke „Hermann Duncker“ entwickelte sich in der DDR zum Alleinproduzenten von Brillengläsern und Brillenfassungen.

Foto: VEB Rathenower Optische Werke „Hermann Duncker“, in der Gläserkontrolle, ca. 1980
Fotoquelle: Archiv Kulturzentrum Rathenow/ Optik Industrie Museum Rathenow

 

 

 

 

 

Details

Datum:
August 12
Zeit:
15:00 CEST
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Optik Industrie Museum Rathenow

Veranstalter

Optik Industrie Museum Rathenow
Veranstalter-Website anzeigen

Hinweise für die Kalendernutzung

SUCHE
Beispiel für eine Veranstaltung im Januar = 01.2023

VERANSTALTUNGEN IN
im Kalender Jahr und Monat auswählen oder Datum 01.2023 eingeben