Unser Haus - das Kulturzentrum Rathenow im Herzen der Optikstadt

Veranstaltungen, Ausstellungen, Tagungen, Optik Industrie Museum, Restaurant

Kulturzentrum Rathenow am Märkischen Platz in Rathenow

 

Das Kulturzentrum Rathenow ist als multifunktionaler attraktiver Kultur- und Tagungsstandort eine der wichtigsten Einrichtungen der Kreisstadt und des Westhavellandes.

Eine Spielzeit im Kulturzentrum ist vielseitig, inspirierend, faszinierend, amüsierend, märchenhaft, musikalisch, bildend, nachdenklich machend und unterhaltsam.

Im Veranstaltungsprogramm stehen klassisches Spiel- und Sprechtheater, Kinder- und Jugendtheater, Musiktheater, Kabarett und Comedy, Musicals und Shows, Kammer- und Sinfoniekonzerte, Puppenspiel und Märchen, Liedernachmittage, Volksmusik, Infotainmentabende und Erlebnisgastronomie.

Regelmäßig finden im Haus Ausstellungen verschiedener überregionaler und regionaler Künstler, Stilrichtungen und Themen statt. Die Ausstellungen mit Malerei und Fotografien, Skulpturen und Keramikarbeiten, Schautafeln und Objekten oder Installationen sind stets gut besucht und verleihen dem Kulturzentrum zu jeder Jahreszeit ein ganz besonderes Flair.

Das Kulturzentrum profiliert sich zunehmend als Tagungs- und Seminarstätte für verschiedene Landesverbände, Innungen und Wirtschaftsvereinigungen.

Aber auch für andere Zwecke werden die Räume des Hauses gemietet. Dies gilt sowohl für Familien- und Firmenfeiern, Zeugnisübergaben, Abiturbälle, Versammlungen und Präsentationen. Das im Dachgeschoss des Hauses befindliche Optik Industrie Museum ermöglicht auf einer Fläche von rund 450 m² eine Zeitreise durch die Geschichte der Entwicklung der deutschen optischen Industrie.

Zehn Themenkomplexe, von den Gründern, den Industriepionieren bis hin zu bedeutenden Wissenschaftlern und Entwicklungen präsentieren über 1000 optische Instrumente.

Einige besonders interessante Exponate der Ausstellung - alle aus Rathenower Produktion - sind das erste europäische Weitwinkelobjektiv 'Pantoscop', verschiedene Linsensysteme für  Leuchtfeuer, das weltweit erste Auflichtmikroskop für Normalfilm von 1951 und eine Nachbildung der berühmten Vielschleifmaschine Dunckers aus dem Jahre 1801.

Sonderausstellungen im Optik Industrie Museum präsentieren ergänzend zur Dauerausstellung Geschichte und innovative Gegenwart der Rathenower optischen Industrie.

Bei so vielen Genüssen für Auge, Ohr und Geist soll auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen: Im Theaterrestaurant „Harlekin“ im Erdgeschoss des Hauses findet der hungrige und durstige Gast vor, während und nach dem Veranstaltungsbesuch frische- saisonale Küche, ausgewählte Weine, Kaffee- und Teespezialitäten oder hausgemachten Kuchen.

… und manchmal gehen Kultur und Kulinarisches im Restaurant eine erfolgreiche Verbindung ein.

Die Geschichte des Hauses

Aus dem ehemaligen Kulturhaus ist nach über fünfjähriger Umbauzeit ein modernes Kulturzentrum geworden. Das Haus, als „Kreiskulturhaus“ am 7. Oktober 1958 eröffnet, steht im Stadtzentrum von Rathenow.
Es erfreute sich zu DDR- Zeiten außerordentlich großer Beliebtheit und war das kulturelle Herz der Stadt. Im Zuge der Wiedervereinigung musste auch das Kulturhaus das Schicksal vieler Einrichtungen teilen- das Haus war abgenutzt und sanierungsbedürftig und so war die Schließung zwingend notwendig. Der letzte Vorhang im Theatersaal fiel am 3.Oktober 1998.

Die LEG Brandenburg erwarb das Haus im Erbbaurecht für 30 Jahre und ca. 1 Jahr nach der Schließung begannen die umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten, die mit Eigenmitteln der LEG und des Landkreises Havelland sowie mit Hilfe von Fördermitteln des Wirtschafts-, des Kultur- und des Städtebauministeriums finanziert wurden.
Unter dem neuen Namen „Kulturzentrum“ wurde das Haus am 16. April 2004 feierlich wieder eröffnet. Damit ging die über 5jährige Schließzeit zu Ende.

Der Name „Kulturzentrum“ ist ganz bewusst gewählt worden, denn unter einem Dach findet der Besucher nun verschiedene Einrichtungen: das Veranstaltungszentrum mit dem Theatersaal, dem Blauen Saal und den beiden Clubräumen sowie die Galerie und im Obergeschoss das Optikindustriemuseum. Im Foyer des Hauses befindet sich das Restaurant „Harlekin“ . Das Foyer und die breiten Gänge bieten Platz für Kunst- und Sonderveranstaltungen. Beim Umbau wurde besonders darauf geachtet, dass das Haus behindertengerecht gestaltet wird. So ist der Aufzug mit einer Etagenansage ausgestattet. Alle Gänge sind breit und die Räume gut zugänglich. Rollstuhlgerechte Toiletten mit genügend Bewegungsfreiheit sind vorhanden. Trotz vielfältiger Erneuerungen und Modernisierungen wurde erfolgreich großer Wert darauf gelegt, den Charakter des Hauses zu erhalten.

Theatersaal

Im großen, ansteigenden Theatersaal finden 450 Besucher Platz. Rein optisch unterscheidet sich der „neue“ Saal auf den ersten Blick kaum vom „alten“ Theatersaal des ehemaligen Kulturhauses. Der Charakter des Hauses blieb auch hier erhalten, die moderne Bühnen- und Lichttechnik und die vielen Erneuerungen bleiben dem Auge des Besuchers größtenteils verborgen. So wurde der Theatersaal mit einer Hörschleife ausgerüstet, die hörbehinderten Gästen den vollen Theatergenuss ermöglicht. Im Theatersaal gibt es 6 Rollstuhlplätze, über eine Rollstuhlrampe gelangt der gehbehinderte Gast ins Haus.

Blauer Saal

Der festliche Blaue Saal befindet sich in der ersten Etage des Kulturzentrums und bietet je nach Veranstaltungsart entsprechend variabler Bestuhlungspläne Platz für ca. 200 Gäste bzw. 160 Gäste, wenn auch Tische gestellt werden.
Im Saal befindet sich eine Bühne, die mit Beleuchtungstechnik ausgestattet ist. Vom Blauen Saal aus gelangt der Gast auch in die beiden angrenzenden Clubräume. Der Blaue Saal ist für behinderte Menschen einfach mit einem Fahrstuhl zu erreichen, der mit einer Etagenansage ausgestattet ist.

Clubraum

Angrenzend zum Blauen Saal verfügt das Kulturzentrum über zwei Clubräume, die einzeln oder in Verbindung mit dem Blauen Saal genutzt werden können. Der kleinere Clubraum ist ca. 50 m² groß und bietet Platz für rund 30 Personen. In diesem Raum befindet sich auch eine Bar. Der zweite, ca. 80 m² große Clubraum ist für Lesungen u.ä. bis zu rund 70 Personen geeignet, wenn Stuhlreihen gestellt werden.
Feiern, Versammlungen usw. können für ca. 60 Personen stattfinden, wenn für die Gäste Tische und Stühle gestellt werden.

Unser Service

Ticketservice

Newsletter